Zum Hauptinhalt springen
Zurück

Testing Insights | Testen entlang des gesamten Ent­wick­lungs­zyklus – mit Jannes

Zurück

Testing Insights | Testen entlang des gesamten Ent­wick­lungs­zyklus – mit Jannes

Mit der steigenden Nachfrage nach hochwertigen digitalen Produkten wird umfangreiches Software-Testing als Erfolgsfaktor immer relevanter, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Dabei setzen die meisten Unternehmen auf Geschwindigkeit und Qualität.

Um die besten digitalen Produkte in kürzester Zeit auf den Markt zu bringen, müssen Tests systematisch durchgeführt werden und in den Entwicklungsprozess von Anfang an mit eingebunden werden. Test-Integration, d.h. das Testen einer Anwendung während des gesamten Entwicklungslebenszyklus, trägt zur Steigerung der Gesamteffektivität und Effizienz bei, solange Test-Aktivitäten im frühen Lebenszyklus beginnen. Wir haben Jannes, einen unserer erfahrenen Projekt-Manager, interviewt und mit ihm über effektive Remote-Crowdtesting-Strategien gesprochen, welche die Nachfrage nach Qualität und Schnelligkeit zu 100% erfüllen können.

Testbirds: Hallo Jannes, wie geht es dir?

Jannes: Hallo! Mir geht’s sehr gut, ich bin von Corona immer noch nicht ernsthaft betroffen, das ist gut. Auch die Arbeitsbedingungen für mich persönlich sind unter Berücksichtigung der Umstände immer noch prima, denn ich kann ohne Probleme von zu Hause aus arbeiten.

Testbirds: Was hat Dich ursprünglich zu Testbirds gebracht und wie hat sich Testbirds seitdem verändert?

Jannes: Ursprünglich bin ich zu Testbirds gekommen, weil mir ein Praktikum im Projektmanagement angeboten wurde. Dort konnte ich auch parallel meine Abschlussarbeit schreiben. Die Geschichte ist übrigens gleich ein gutes Beispiel für die Unternehmenskultur bei Testbirds („Orga 4.0“), die mit viel Flexibilität verbunden ist und immer die individuellen Interessen jedes Mitarbeiters im Auge behält (wie zum Beispiel „Ich will so schnell wie möglich mit der Uni fertig werden!”). Wegen dieser Arbeitsatmosphäre, bin ich jetzt auch schon ein paar Jahre hier..

Testbirds: Wie sieht ein typischer Tag bei dir aus, woran arbeitest du gerade?

Jannes: Eigentlich gibt es keine Routine und jeder Tag sieht etwas anders aus. Genau das ist aber auch, was ich an meinem Job am Meisten liebe. Es wäre mir zu langweilig immer das Gleiche zu tun. Meine Rolle bei Testbirds ist in Bezug auf Aufgaben und Verantwortlichkeiten sehr facettenreich: Ich arbeite mit verschiedenen Kunden aus verschiedenen Branchen zusammen und teste mit Ihnen unterschiedlichste Software mit einer großen Vielfalt an verschiedenen Testlösungen. Als Projektmanager kümmere ich mich um das Projekt-Setup, die Projektdurchführung und die Evaluierung.Normalerweise bringt jedes neue Projekt neue Aufgaben mit sich und erfordert Flexibilität, kreatives Denken und viel Kommunikation bzw. Koordination mit Kunden, Testern und Kollegen. Das ist natürlich manchmal ein bisschen herausfordernd, aber ich weiß, dass ich das persönlich brauche. Außerdem habe ich die besten Kollegen, die mir den Rücken frei halten, wenn’s mal stressig wird!

Testbirds: Wann sollte man mit QA-Testing beginnen?

Jannes: So früh wie möglich! Man sollte schon die allerersten Entwicklungsschritte mit Tests absichern und dabei eine Reihe von Testfällen erstellen, die immer wieder für Regressionstests verwendet werden können. Es ist immer gut, potenzielle Probleme so schnell wie möglich zu identifizieren, da das am Ende viel Zeit spart. Natürlich gibt es dabei jedes mal Diskussionen über begrenzte Kapazitäten und Ressourcen, aber ich denke, dass Testbirds insbesondere in diesem Zusammenhang ein super Partner sein kann, der seine Kunden neben dem Entwicklungsprozess auch durch kontinuierliche Tests unterstützt.

Testbirds: Wo kann Crowdtesting den größten Nutzen bringen und welche Testarten sind am relevantesten?

Jannes: Der größte Vorteil liegt im Crowdtesting-Ansatz selbst und insbesondere darin, dass unsere Tester Remote testen können. Dadurch verfügen wir über Kapazitäten und Ressourcen, die jeden Testbedarf abdecken können. Wir haben Tester auf der ganzen Welt aus sehr unterschiedlichen demografischen Gruppen und können nahezu jede Zielgruppe repräsentieren. Da alle unsere Tester ihre privaten Geräte zum Testen verwenden, verfügen wir über eine riesige Anzahl an End-Geräten und Betriebssystemen und können identifizierte Fehler schnell reproduzieren oder Fehlerbehebungen bei Bedarf schnell überprüfen.Das zahlt sich besonders bei Regressionstests aus, mithilfe derer man kleinere Änderungen und Aktualisierungen schnell und ohne großen Aufwand validieren kann. Wenn ein Kunde Probleme mit seiner Software auf bestimmten Geräten oder Betriebssystemversionen erkennt, können wir schnell eine Crowdtesting-Gruppe zusammenstellen, die den Fehler auf den betreffenden Geräten reproduziert und wertvolles Feedback zur Behebung geben kann. Keine (echte) Device Farm ist damit vergleichbar! Last but not least sind wir sehr flexibel und bilden zusammen mit unseren Kunden effiziente Teams, um schnelle Ergebnisse zu liefern.

Testbirds: Was war dein Lieblingsprojekt bei Testbirds?

Jannes: Mein Lieblingsprojekt ist ein laufendes Projekt mit einem Personenverkehrsunternehmen. Wir haben einen Pool an Testern, die spezielle Schulungen durchlaufen und jetzt monatlich Live-Feedback für die digitalen Dienste des Kunden liefern.Wir können sehen, dass echtes Feedback von Endnutzern hier wirklich einen Unterschied macht, und wir vergrößern gemeinsam mit dem Kunden die Projektgröße immer mehr, um weiteres Tester-Feedback in die internen Prozesse implementieren zu können. Das zeigt auch, wie Unternehmen Ihre Kunden zu einem Teil der digitalen Produktentwicklung werden lassen können. Meiner Meinung nach ist das der Schlüssel zum Erfolg, um zukunftsorientiert einen Wettbewerbsvorteil zu schaffen.

Testbirds: Was ist für dich persönlich am Testen wichtig?

Jannes: Wie schon gesagt, kontinuierliches Testen mit hoher Test-Abdeckung und frühzeitiger Integration. Natürlich ist es auch wichtig, nicht in die berüchtigte Falle der Betriebsblindheit zu tappen. Das ist für die Benutzerfreundlichkeit aber auch für funktionale Kontexte sehr vorteilhaft. Software-Testing mit echten Endnutzern, die mit frischen Augen testen, ist ein sehr guter Ansatz, um die negativen Folgen von Betriebsblindheit zu vermeiden.

Testbirds: Was ist die neueste App, die du heruntergeladen, aber noch nicht verwendet hast?

Jannes: Die App heißt “Jetzt teilen”. Ich interessiere mich sehr für intelligente Mobilitätskonzepte und schreibe auch meine Masterarbeit zu diesem Thema. Ich habe auch mit einem anderen Anbieter in diesem Bereich zusammengearbeitet, bei dem Testbirds viele wertvolle Rückmeldungen von Endbenutzern in verschiedenen Ländern hinsichtlich Benutzerfreundlichkeit und Funktionalität liefern konnte.

Testbirds: Vielen Dank für dieses aufschlussreiche Interview, Jannes!

Jannes: Danke, hat Spaß gemacht!



Insights

Wir versorgen Sie mit den neuesten Insights aus der Crowdtesting-Welt

Schluss mit dem Rätselraten, ob Ihr Produkt die Erwartungen Ihrer Nutzer erfüllt. Treffen Sie Entscheidungen auf der Grundlage von Daten und Fakten.

Money2020 USA 2022
Bank- / Finanzdienstleistungen & Versicherungen

Große Wetten auf Zahlungswege und das Metaverse

Power play
Energie & Versorgung

Die Energie der Zukunft

Conversion Rate Optimization
Qualitätssicherung

Was ist Conversion Rate Optimierung (CRO)?

Bank- / Finanzdienstleistungen & Versicherungen

Stärkung der Widerstandsfähigkeit
in Zeiten des Wandels

10 Years of Testbirds logo
Über Testbirds

10 Jahre Testbirds GmbH

10 Fragen zu 10 Jahren
Über Testbirds

10 Fragen zu 10 Jahren, von unseren Gründern

Kontakt