Zum Hauptinhalt springen
Back

Innovation – Freiheit, Flexibilität und Fehler

Innovation – was für ein großes Wort! Aber was verbirgt sich tatsächlich dahinter und welches Mindset, welche Umgebung muss geschaffen werden, um innovatives Denken in Ihrem Unternehmen zu ermöglichen und zu fördern?

Wo fangen wir also am besten an?
Zugegeben, es gibt keine allgemein gültige Definition des Begriffs „Innovation“. Aber alle Definitionen, die im Internet (oder in Büchern – ja, es gibt sie tatsächlich noch 😉 ) herumschwirren, haben zwei Gemeinsamkeiten: Innovationen sind immer etwas „neues“ und haben immer eine Art „Mehrwert“. Aber was heißt das nun genau? Lassen Sie uns einmal einen Blick darauf werfen, was das businessdictionary.com über Innovationen im Business-Umfeld sagt.

Eine (mögliche) Definition von Innovation

Der Prozess der Umsetzung einer Idee oder Erfindung in eine Ware oder Dienstleistung, die einen Wert schafft oder für die die Kunden bezahlen werden.
Es gibt allerdings noch ein paar weitere Kriterien, die ein Gut oder Service erfüllen muss, wie zum Beispiel:

  • Es muss wiederholbar sein, zu ökonomischen Kosten
  • Es muss ein bestimmtes Bedürfnis befriedigen

Im Business-Kontext ist Innovation oft das Resultat, wenn Ideen vom Unternehmen angewandt werden, um die Bedürfnisse und Erwartungen der Kunden noch besser zu erfüllen.

Da haben wir es also! Lassen Sie uns kurz zusammenfassen, was wir soeben gehört haben: wir brauchen neue Ideen, die sich bei ökonomischen Kosten wiederholen lassen und die die Bedürfnisse und Erwartungen unserer Kunden besser befriedigen als zuvor.

Super, dann können wir ja loslegen!
Aber Moment, wie erschaffe ich denn nun ein Unternehmen mit dem richtigen Mindset und dem entsprechenden Umfeld, um zu Innovationen zu ermutigen? Welche Art Leute muss ich einstellen?
Es ist ein großer Unterschied, ob man nur sagt, man wäre innovativ oder es wirklich ist, nicht wahr?
Lassen Sie uns also einen Blick auf ein paar Firmen werfen und uns ansehen, was diese tun.

Was charakterisiert wirklich innovative Unternehmen?

Laut Boston Consulting Group, sind die drei innovativsten Unternehmen: Apple, Alphabet und Amazon. Und auch, wenn es vielleicht den Anschein macht – aber Ihrem Unternehmen einen Firmennamen mit A zu geben ist nicht der erste Schritt auf dem Weg zu Innovation 😉

Aber was machen diese Unternehmen nun anders als andere? Werfen wir zunächst einen Blick auf deren Vision und Mission.

Apple – Vision und Mission

Vision
„Die besten Produkte der Welt zu entwickeln und die Welt besser zu hinterlassen, als wir sie vorgefunden haben”.
Mission
„Die besten Personal-Computing-Produkte und den besten Support für Studenten, Pädagogen, Designer, Wissenschaftler, Ingenieure, Geschäftsleute und Verbraucher in über 140 Ländern auf der ganzen Welt anzubieten.“

Alphabet – Vision und Mission

Vision
„Unsere Vision ist es, ein Ort von unglaublicher Kreativität und Innovation zu bleiben.”
Mission
„Die Mission von Alphabet besteht darin, die Welt um Sie herum universell zugänglich und hilfreich zu machen.”

Amazon – Vision und Mission

Vision
„Das kundenorientierteste Unternehmen der Welt zu sein, wo Kunden alles finden und entdecken, was sie online kaufen möchten.”
Mission
„Wir streben danach, unseren Kunden die niedrigstmöglichen Preise, die beste verfügbare Auswahl und den größtmöglichen Komfort zu bieten.”

Wir sehen also, die meisten haben schon einige Komponenten von Innovation in ihrer Mission und Vision. Manche nennen Innovation beim Namen, andere sprechen sie eher indirekt an, indem sie über Kundenbedürfnisse sprechen und wie sie diese perfekt lösen wollen.

Okay, ich denke also, wir können festhalten, dass diese Firmen Innovation täglich leben – so steht es schließlich in ihren Mission und Vision Statements, nicht wahr? Wie ist es also, für diese Innovatoren zu arbeiten? Kann man gemeinsame Gewohnheiten, Einstellungen oder Regeln erkennen?

Unternehmenskultur, die Innovation vorantreibt

Wenn wir über Innovation sprechen wollen, kommen wir nicht umhin, über Apple zu sprechen. Der ehemalige CEO Steve Jobs ist weltberühmt für seinen Innovationsgeist. Sicherlich kein einfacher Zeitgenosse, aber ich denke jeder wird mir zustimmen, dass er die Grundlage dafür erschuf, dass Apple noch immer Jahr für Jahr die Listen der innovativsten Unternehmen anführt. Sicherlich kann man darüber diskutieren, ob Apple auch ohne Steve weiterhin so innovativ ist, aber das ist eine Diskussion, die wir an dieser Stelle nicht anfangen wollen. Lassen Sie uns daher lieber einen Blick auf Regeln oder Gewohnheiten werfen, die Apple eingeführt hat, um Innovationen voranzutreiben.

“Rules for Innovation” bei Apple

Es gibt insgesamt acht Regeln, die Apple für anhaltende Innovation definiert hat. Ich habe ein paar davon ausgewählt, die aus meiner Sicht besonders herausstechen.

  • Stelle den Menschen an erste Stelle
  • Passe die Unternehmenskultur der Innovationsstrategie an
  • Stelle schlaue Leute ein und übertrage ihnen dann Verantwortung
  • Halte die Balance zwischen Struktur und Flexibilität

Unternehmenskultur bei Google

Auch wenn die oben genannte Liste der innovativsten Unternehmen von Alphabet spricht, möchte ich hier Google als Beispiel verwenden, da Alphabet lediglich ein Konglomerat verschiedener Unternehmen ist, von denen Google das größte und bekannteste ist. Werfen wir also einen Blick auf einige der zehn Kernwerte von Google:

  • Konzentriere dich auf den Nutzer, der Rest ergibt sich von selbst.
  • Es ist das Beste, eine Sache richtig, richtig gut zu machen.
  • Schnell ist besser als langsam.
  • Du kannst Geld verdienen, ohne Böses zu tun.
  • Du kannst auch ohne Anzug seriös sein.
  • Großartig ist noch immer nicht gut genug.

Unternehmenskultur bei Amazon

Natürlich haben wir alle von den Diskussionen darüber gehört, ob Amazon ein guter Arbeitgeber ist oder nicht und ob die Unternehmenskultur gut oder schlecht ist. Das ist jedoch eine Frage, über die wir an dieser Stelle nicht spekulieren wollen. Wir wollen uns vielmehr darauf konzentrieren, was Amazon selbst über die eigene Unternehmenskultur sagt.

„Bei Amazon arbeiten wir mit intelligenten, leidenschaftlichen Menschen zusammen, die jeden Tag neue Produkte und Dienstleistungen im Interesse unserer Kunden entwickeln.”

„Unsere Führungsprinzipien befähigen uns, Eigentümer und Innovatoren zu sein und gleichzeitig unsere Kundenorientierung beizubehalten. Wir sind bereit, Risiken einzugehen – Innovation erfordert Scheitern.”

Was wir von den Innovationstreibern Apple, Alphabet und Amazon lernen können

Jetzt, wo wir die Visionen, Missionen und Unternehmenskultur dieser drei Firmen genauer beleuchtet haben – was können wir für uns selbst mitnehmen?
Können wir gemeinsame Nenner erkennen? Wie können wir das Gelesene für unsere eigene Firma nutzen?

  1. Stellen Sie Ihre Nutzer an erste Stelle – der Rest ergibt sich von allein
    Diesen Punkt haben alle drei der innovativsten Unternehmen gemeinsam: Den Willen, die besten Produkte für ihre Kunden zu schaffen. Sie stellen ihre Nutzer in die Mitte ihres Universums und sind von dem Willen angetrieben, die besten Produkte für sie zu entwickeln. Innovation ergibt sich dann fast automatisch, während sie über Wege nachdenken, das Leben ihrer Kunden so einfach wie möglich zu machen.
  2. Wählen Sie die richtigen Leute aus – und geben Sie Ihnen Freiheiten
    Es gibt einen berühmten Satz von Steve Jobs, der diesen Punkt perfekt zusammenfasst. Er sagte: „Stellen Sie schlaue Leute ein und lassen sie Sie Ihnen sagen, was zu tun ist.“ Das bedeutet, dass Sie sowohl den Willen aber auch den Mut haben müssen, Ihren Mitarbeiter die Freiheit zu geben, sich zu entfalten und die Möglichkeiten, das zu tun, was sie am besten können.
  3. Finden Sie die richtige Balance zwischen Struktur und Flexibilität
    Große Unternehmen kommen um ein gewisses Maß an Struktur nicht umhin, denn sonst werden Deadlines nicht eingehalten und Teams würden nur arbeiten, wann sie wollen und niemals zum selben Zeitpunkt (im schlechtesten Falle). Aber dennoch benötigt Kreativität auch Freiraum. Innovation benötig Freiraum. Und Ihre hochqualifizierten Mitarbeiter benötigen ein Umfeld, dass sie unterstützt und nicht einschränkt. Gute Einfälle hat man nicht zwingend zwischen 9:00 und 17:00 Uhr.
  4. Innovation erfordert Scheitern
    Wenn Sie mich nach einem Haupt-Learning aus diesem Artikel fragen würden, das wir alle mit nach Hause nehmen sollten, dann ist es dieses: Perfektion ist noch immer eines der größten Hindernisse in unserem Arbeitsleben. Wir haben eine riesige Angst vor Fehlern und noch viel zu oft führen Fehler zu ernsten Gesprächen mit unseren Vorgesetzen oder im schlimmsten Fall dazu, dass wir um unsere Jobs bangen.
    Aber wenn wir nicht anfangen, Fehler als etwas Positives zu betrachten, als etwas, das zeigt, dass wir es gewagt haben, zu experimentieren und etwas Neues auszuprobieren, werden wir nie wirklich innovativ sein.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen und sind Sie nun neugierig geworden, wie Sie wirklich innovativ sein können? Dann sollten Sie unser Online-Event “Digital Thinkers Forum”. besuchen. Eine der beiden Keynotes wird von Top-Speaker Gerriet Danz gehalten – Innovationsreporter, Autor und Unidozent. Als Bestseller-Autor und Dozent der Managementschool St. Gallen beleuchtet Gerriet Danz in seinen Vorträgen und Keynotes die Bedingungen, unter denen Menschen querdenken und Innovationen entstehen können.

digital thinkers forum

Share it if you like it:

Tag Cloud

Über den Autor

Das Leben ist (k)ein Ponyhof! Wenn Simone sich nicht gerade um großartige Texte für Testbirds kümmert, macht sie mit ihrem Pferd die Turnierplätze Bayerns unsicher.

Kategorien




Insights

We provide you with the latest insights from the world of crowd testing

Stop guessing if your product meets the expectations of your users and start making decisions based on facts.

Events

Zurück zur Normalität bei Testbirds

News & Infos

Frei wie ein Vogel – Das Rebranding von Testbirds

Pressemitteilungen

Testbirds wird Mitglied der European Tech Alliance

Pressemitteilungen

Fokus Kundenzentrierung in der digitalen Transformation: Testbirds und Digitalagentur PIA UDG schließen Partnerschaft

Manufacturing

Home Stories – Warum Sie Ihr Smart-­Home-Gerät testen müssen

Crowdtesting

Sicher ist sicher – Die Wichtig­keit von Testing

Kontakt