Zum Hauptinhalt springen
Back

Frei wie ein Vogel – Das Rebranding von Testbirds

“There is freedom waiting for you, On the breezes of the sky,
And you ask, ‘What if I fall?’ – Oh, but my darling, “What if you fly?”

– Erin Hanson

Es ist das größte Projekt, das unser Marketingteam bis heute gemeistert hat und nun war es endlich so weit. Am 14. Oktober ist das neue Branding von Testbirds offiziell online gegangen.

In diesem Blogartikel erfahren Sie alle Hintergründe zum Relaunch und den Anstrengungen, die wir unternommen haben, um diesen Erfolg nun gebührend feiern zu können.

Fangen wir an: Warum war ein Rebranding nötig?

Aus dem Nest herausgewachsen

Kurz gesagt, wir hatten uns verändert. Unser bisheriges Design hatte uns viele Jahre lang gute Dienste geleistet – aber wir wussten, dass es Zeit für etwas Neues war.

Was wir brauchten, war ein Logo und ein Erscheinungsbild, die unser modernes, zeitgemäßes Unternehmen widerspiegeln, aber gleichzeitig aber auch relevant sind, wenn wir weiterwachsen und uns weiterentwickeln.

Stephanie, eine unserer Grafikdesignerinnen, erklärte: „Unser Design war nicht mehr passend und zeitgemäß. Testbirds ist in den letzten Jahren gewachsen und wächst weiter. Es brauchte ein angepasstes Corporate Design.“

Eli, unser Datenanalyst, führte die Veränderung weiter aus. Es ging auch darum, „die Wahrnehmung unserer Marke zu verbessern, vor allem, um die richtigen Assoziationen bei den potenziellen Kunden zu wecken. Der neue Look ist frischer und moderner und hebt uns visuell von unseren Mitbewerbern ab. In den letzten Jahren hat Testbirds ein breites Spektrum an immer vielfältigeren und größeren Kunden für sich gewinnen können. Unser Erfolg, unsere Erfahrung und unsere Kompetenz sollten sich auch auf dem Markt widerspiegeln.“

Meiner Meinung nach soll das neue Design auch zur allgemeinen Struktur des Unternehmens passen, das Wachstum von Testbirds verstärken und die Professionalität widerspiegeln, die Testbirds bei Kundenprojekten an den Tag legt. Es soll Qualität, Modernität und Zukunftsfähigkeit ausstrahlen.

Den Sprung wagen

Natürlich mussten wir irgendwo anfangen.

Das bedeutete zunächst, dass wir uns selbst und unsere Geschichte unter die Lupe nehmen mussten. Wir reflektierten ganz genau, was die Marke Testbirds widerspiegeln soll und wohin wir mit Ihr gehen wollen.

Stephanie hat das sehr schön auf den Punkt gebracht: „Wir wollen und sollten ein Vorbild für unsere Kunden sein und dabei unserem Motto ‘practice what you preach’ folgen.“

Wenn wir mit unseren Kunden beispielsweise über die Schaffung eines großartigen Nutzererlebnisses sprechen, müssen wir dafür sorgen, dass sie bei jedem Besuch unserer Website, bei der Nutzung unserer Testing Services und bei jedem Kontakt mit Testbirds ein solches Erlebnis haben. Wir haben hier eine Vorbildfunktion.

Es mag nicht wirklich überraschen, aber natürlich war es außerdem wichtig, die geschäftlichen Aspekte zu berücksichtigen. Wie Fred (Internationaler Marketing & PR Manager) betonte, sollte das neue Erscheinungsbild „eine stärkere Marke darstellen, sowohl in der Außendarstellung als auch in der Markenbekanntheit. Mit einem wettbewerbsfähigeren Aussehen, um unsere Konkurrenten herauszufordern”.

Unser Digital Marketing Manager, Volker, ergänzte dies mit dem Wunsch, „der weltweit führende Anbieter von Crowdtesting zu werden – mit einer zeitgemäßen Website und digitalen Marketingkanälen, die bessere Conversion-Rates und damit mehr Kunden erzielen.”

Letztendlich, so Tobi, Head of Marketing & Communications, sollte unser neues Design zeigen, dass wir eine „sympathische Marke sind, die Spaß macht“ und dass das Rebranding „mehr Bekanntheit schaffen, unser Image verbessern, unsere Marke weiter ausbauen und die Nachfrage und Lead-Generierung unterstützen sollte.“

Mit allen diesen Punkten im Hinterkopf wurden die nächsten Schritte in Angriff genommen.

Old Testbirds logo

Altes Logo.

Zunächst wurden Ideen für Verbesserungen gesammelt. Unter der Federführung unseres Marketing- und Designteams wurden alle Mitarbeiter von Testbirds dazu aufgerufen Feedback zu geben.

Während die Ideen eintrudelten, wurden gleichzeitig mehrere andere Bereiche in Angriff genommen.

New logo Testbirds

Neues Logo.

Das Logo und das neue Markendesign hatten höchste Priorität. Ebenso wie die Entwicklung eines übergreifenden User Experience Konzepts. Den Anstoß dazu gaben unsere Grafikdesignerin Stephanie und ihre Kollegen. „Wir recherchierten über unsere Nutzer und Kunden sowie über unsere Mitbewerber, sahen uns unseren Status quo kritisch an und beschlossen, die guten Elemente beizubehalten und neue Designkomponenten hinzuzufügen. Von da an arbeiteten wir an der neuen Website-Struktur sowie am Logo, den Illustrationen, Farben, Schriftarten und dem gesamten UX-Design der Website.“

Eigentlich – so ziemlich an allem 😊

Aber alles hat sich schnell zusammengefügt. Volker erinnert sich: „Die ersten Skizzen trafen so ziemlich den Nagel auf den Kopf.“

Auch Fred war von Anfang an begeistert: „Als ich die neuen Webdesigns und Illustrationen das erste Mal sah, war ich absolut glücklich.“ Eli teilt die Euphorie: „Als ich die neuen Designs sah, war ich sofort überzeugt von den vorgeschlagenen Änderungen. Vor allem in Bezug auf unser Logo, der Farbgestaltung und den Illustrationen.“

Das führte dann zu der Frage, wie das neue Design in den verschiedenen Formen von Werbematerialien eingesetzt werden sollte – von Broschüren bis hin zu Messeständen.

Parallel dazu gab es zahlreiche Überlegungen über unseren Content. Wird unser Sprachstil beibehalten? Wo müssen Inhalte umstrukturiert werden? Welches neue Material muss erstellt werden?

Mit der Zeit nahm alles Gestalt an. Die Herausforderungen wurden jedoch nicht gerade kleiner. 

Fliegen wie ein Adler

Unserem Enthusiasmus tat dies jedoch keinen Abbruch.

Auch wenn, wie Volker es ausdrückte, „Corona seine Spuren hinterlassen hat“, wussten wir mehr denn je, dass es Zeit für eine neue Marke war. Was wir zu diesem Zeitpunkt jedoch noch nicht wussten, war, wie stark und wie lange die Corona-Pandemie unsere tägliche Arbeit beeinflussen würde.

Rückblickend kann ich sagen, dass der komplette Relaunch hauptsächlich vom Home Office aus durchgeführt wurde. Die remote Zusammenarbeit hat perfekt geklappt, hat jedoch, wie Volker sagt, sicherlich auch zu Verzögerungen geführt: „Wenn man nicht im selben Raum sitzt und nicht so richtig in einen Team-Flow kommen kann, dauern die Dinge einfach länger als vorher angenommen.“

Dies wurde noch komplizierter, als das Team sich zwischenzeitlich veränderte und ständig neue Entscheidungen getroffen werden mussten.

„Es hat definitiv einige Herausforderungen mit sich gebracht“, sagte Fred.

Es wird Sie nicht überraschen, aber es waren vor allem die Illustrationen, die uns vor die größten Herausforderungen stellten.

Illustrated characters in working environment

Eine unserer vielen neuen Illustrationen

Tobi erinnert sich: „Wir haben unterschätzt, was es bedeutet, neue Charakterillustrationen zu erstellen. Es gibt so viele Dinge, die man berücksichtigen muss, einschließlich der Diversität, die ein großes Thema war und immer noch ist. Wir haben alle Illustrationen mit einer externen Agentur (DisCheck) überprüft, damit alles abgedeckt ist und sich niemand in irgendeiner Weise diskriminiert fühlt. Auch die Erstellung eines neuen Logos beinhaltete externe Tests durch unsere eigene Crowd und eine externe Marktforschungsagentur. Hinzu kamen die immer wiederkehrenden Debatten über die Veränderung und Definition einer neuen Farbpalette.“

Color palette comparison

Alte vs. neue Farbpalette.

„Ich stimme dem voll und ganz zu“, fügt Fred hinzu, „wir mussten viele schwierige Entscheidungen darüber treffen, welche alten Designelemente wir loswerden wollten und welche wir beibehalten wollten, da einige von ihnen in dieser Zeit eine besondere Rolle in unserem Branding gespielt haben. Wir hatten auch viele lange Diskussionen und Tests, um das beste Logokonzept und anschließend die beste Version dieses Konzepts zu bestimmen. Ganz zu schweigen von den technischen Schwierigkeiten, die sich bei der Anwendung unserer neuen Schriftart durch die Programme ergaben, und von der Beseitigung dieser Probleme.“

Für das Grafikteam kamen noch Herausforderungen von einer anderen Art hinzu. „Eine unserer größten Herausforderungen“, so Stephanie, „war die Notwendigkeit, die alten Vorgaben in Bezug auf das Design loszuwerden und frei zu denken, um das neue Design zu finden. Am Ende hat es gut geklappt – aber wie in jedem Prozess dauern die Dinge länger als erwartet und es gibt immer unvorhergesehene Überraschungen.“

Ganz egal, ob Lockdowns, Designänderungen, ein kleineres Team oder technische Schwierigkeiten – dank des Engagements und der Leidenschaft, mit der das Team monatelang an der Entwicklung gearbeitet hat, konnte unser Rebranding schließlich erfolgreich umgesetzt werden und „losfliegen“.

Die perfekte Landung

 “Two roads diverged in a wood, and I-
I took the one less traveled by,
And that has made all the difference.”
– Walt Whitman

Wenn ich über den gesamten Prozess nachdenke, wird deutlich, dass jeder das Gefühl hat, dass wir genau das erreicht haben, was wir wollten. Wenn nicht sogar mehr.

Wie Eli sagte: „Das neue Design sieht fantastisch aus und unser neuer Server und das gesamte technische Backend werden unsere Marketingbemühungen zusätzlich unterstützen.“

Ich persönlich konnte es kaum erwarten, dass diese Veränderung eintritt. Es ist der größte Schritt, den Testbirds in Bezug auf die Unternehmensmarke und Markenidentität unternommen hat – ein sehr bedeutender Schritt für die Zukunft von Testbirds.

Auch für Tobi waren die Ergebnisse beeindruckend. „Wir können stolz auf das Erreichte sein, vor allem, wenn man die vielen Herausforderungen bedenkt! Wir konnten ein neues Logo, neue Farben und neue Illustrationen einführen. Das ist sogar mehr, als wir zu Beginn des Prozesses gedacht hätten.“

Tobi fügte hinzu: „Am Ende ist es das involvierte Team, das diesen großen Schritt für Testbirds möglich gemacht hat. Es war eine echte Teamleistung, bei der jeder an den wichtigen Schritten beteiligt war. Meiner Meinung nach war dies eine großartige Gelegenheit für das gesamte Team, über sich hinaus zu wachsen und Neues zu lernen. Wir haben so viele unterschiedliche Kompetenzen und Talente im Team – das hat uns wirklich geholfen, das Projekt erfolgreich zu realisieren.“

Wir hätten es auch nicht ohne die großartige Unterstützung von Testbirds-Mitarbeitern aus anderen Abteilungen geschafft, die ihr Know-How zu verschiedenen Themen eingebracht und Vorschläge für das Web-Design gemacht haben.

„Ich bin sehr stolz auf das, was wir mit diesem Projekt erreicht haben“, sagt Fred. „Wir haben eine CI entwickelt, die sich sehen und fühlen lassen kann. Wir haben jetzt eine neue Marke, die die Identität von Testbirds wirklich widerspiegelt und etwas ist, auf das wir alle stolz sein können, Teil davon zu sein. Das Projekt hat die Stärken unseres Teams zum Vorschein gebracht, sowohl individuelle als auch kollektive Stärken. Außerdem hat uns das Projekt als Ganzes dank des Teamzusammenhalts unglaublich viel Spaß gemacht (auch wenn es einige frustrierende Momente gab – die gehören nun mal dazu). Es zeigt, was mit einem harmonischen Team, das Vertrauen in sich selbst und seine Arbeit hat, erreicht werden kann.“

Jedes Rebranding zwingt ein Unternehmen dazu, sich mit sich selbst auseinander zu setzen. Den eigenen Weg zu überdenken. Es zwingt dazu, darüber nachzudenken, was das Unternehmen erreichen will und in welche Richtung es sich entwickeln soll.

Bei Testbirds wussten wir, dass es Zeit für eine Veränderung war. Es war an der Zeit, die Dinge aufzurütteln und Testbirds auf das nächste Level zu heben – um wirklich abzuheben.

Vielleicht war es auch etwas verrückt, das zu tun. Der damit verbundene Aufwand. Das Timing. Der Stress. Manchmal ist es aber genau das, was man tun muss. Man kann die Welt nicht verändern, wenn man stillsitzt.

Für uns ist das, was wir tun, mehr als nur unseren Kunden zu helfen, bessere digitale Produkte zu entwickeln. Für uns geht es darum, eine bessere digitale Welt zu schaffen – gemeinsam.

Das ist der Grund, warum unser Team so lange so hart gearbeitet und so viel erreicht hat.

Ein Dankeschön geht an die Testbirds-Crew, an unsere Freelancer, die uns tatkräftig unterstützt haben, und an unsere vielen Tester auf der ganzen Welt. Ihr alle habt es möglich gemacht.

 “Here’s to the crazy ones. The misfits. The rebels. The troublemakers. The round pegs in the square holes. The ones who see things differently. They’re not fond of rules. And they have no respect for the status quo. You can quote them, disagree with them, glorify or vilify them. About the only thing you can’t do is ignore them. Because they change things. They push the human race forward. And while some may see them as the crazy ones, we see genius. Because the people who are crazy enough to think they can change the world, are the ones who do.” ― Rob Siltanen

Aber überzeugen Sie sich doch lieber selbst und entdecken Sie unsere Website und Marke im neuen Federkleid – viel Spaß dabei! Außerdem freuen uns über Ihr Feedback – schicken Sie uns einfach eine Nachricht an marketingfeedback@testbirds.com



Insights

We provide you with the latest insights from the world of crowd testing

Stop guessing if your product meets the expectations of your users and start making decisions based on facts.

Events

Zurück zur Normalität bei Testbirds

News & Infos

Frei wie ein Vogel – Das Rebranding von Testbirds

Pressemitteilungen

Testbirds wird Mitglied der European Tech Alliance

Pressemitteilungen

Fokus Kundenzentrierung in der digitalen Transformation: Testbirds und Digitalagentur PIA UDG schließen Partnerschaft

Manufacturing

Home Stories – Warum Sie Ihr Smart-­Home-Gerät testen müssen

Crowdtesting

Sicher ist sicher – Die Wichtig­keit von Testing

Kontakt